Schurke, du bist mein!

Doppelzüge! Doppelzüge? In anderen Spielen ja, aber bei Dominion? Es gibt genau zwei Möglichkeiten für einen Doppelzug, also zweimal direkt hintereinander zu spielen. Die eine bietet der Außenposten der Seaside-Erweiterung (allerdings nur mit drei Karten), die zweite bietet die Besessenheit der Alchemisten. Da spielt man aber nicht mit den eigenen Karten.

Die Besessenheit ist eine immens starke Karte – aber sie hat ihren Preis. Da wären zum einen Mal sechs Geld und ein Trank zu entrichten, was bedeutet, dass sie erst etwas später ins Spiel kommt. Der zweite Preis, den man zu Beginn gerne übersieht:  Die Übersicht über das Spielgeschehen geht leicht verloren, besonders dann, wenn verschiedene Spieler hintereinander eine Besessenheit spielen.

Ist die Besessenheit bei Dominion im Spiel, lässte die Besessenheit von Dominion schnell nach

Ist die Besessenheit bei Dominion im Spiel, lässt die Besessenheit von Dominion schnell nach

Die Besessenheit hat tatsächlich nur diese Funktion: Nachdem der Ausspieler fertig ist und die Karten abgeräumt hat, nimmt er die Karten des folgenden Spielers (eigentlich spielt jener „für“ ihn, aber de facto ist es sinnvoller, dass der Besessenheitsspieler das macht) und macht einen Zug nach eigenem Gutdünken. Was er kauft beispielsweise Provinzen, Geld, Aktionskarten) geht in den Vorrat des Ausspielers der Besessenheitskarte. Der „besessene“ Spieler hat nichts davon. Entsorgt der „Pate“ während seines Zuges Karten, kommen diese wieder zurück in den Vorrat des besessenen Spielers (Ablagestapel wie auch die gespielten Karten – besonders ärgerlich, wenn die Hand sehr gut war).

Dann ist der ex-besessene Spieler mit seinem eigenen Zug an der Reihe. Es sei denn, der Zaubermeister mit der Besessenheit hat diese mit einem Thronsaal oder Königshof angereichert. dann bekommt er nach Adam Riese nicht  nur einen weiteren Zug, sondern zwei bzw. drei – nicht ganz fair, nicht ganz fein 😉

Trägt sich ein Spieler damit, eine Besessenheit ins Spiel zu bringen, sollte er auch darauf achten, dass sein linker Nebenspieler auch tatsächlich ein gutes Deck zusammenbaut. Wenn er die Decks seiner Gegner vorher mit Flüchen versaut hat, hat er von diesem Zusatzzug recht wenig. Andererseits – er bekommt damit mal einen Eindruck, wie sich die anderen angesichts solcher verseuchten Decks fühlen …

Ist die Besessenheit bei Dominion im Spiel, lässt die Besessenheit der Teilnehmer am Spiel Dominion schnell nach. Bei uns wird die Besessenheit daher kaum mehr genutzt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schurke, du bist mein!

  1. Ich stimme in allen Punkten zu. Gut dass ich mir die Alchemisten zuerst online angesehen habe und sie nicht gekauft hab. Bessesenheit ist ein absoluter Spielspasskiller und im Gegensatz zum Saboteur, bringt sie einem wirklich etwas. Stein der Weisen zieht das Spiel in die Länge. Vision + Vision + Vision genauso. Alchemist und Vertrauter sind richtig richtig stark. Vielleicht designen sie die Sets neu, weil Lehrling, Kräuterkundiger, Golem, Universität und Apotheker würden mir eigentlich gefallen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s