Bugs und Roger lassen grüßen

Die bekanntesten Filmhasen der Welt sind Bugs Bunnie und Roger Rabbit. Die beiden tierischen Helden treiben ihr Unwesen auf der Leinwand, wobei man nicht genau weiß, welcher von beiden das größere Übel ist. Wenigstens gibt es da noch den guten Osterhasen, der seine Aufgabe hoffentlich auch dieses Jahr zu aller Zufriedenheit erledigt hat. Doch jetzt sind weitere böse Hoppelhasen unterwegs.

Bad Bunnies ist ein einfaches Kartenspiel von Schmidt Spiele

Bad Bunnies ist ein einfaches Kartenspiel von Schmidt Spiele

Bad Bunnies ist ein schnelles und witziges Kartenspiel mit einfachen Regeln. Das Spiel besteht aus 110 Karten mit den Hasenwerten 1 bis 13. Ein Spieler, der an der Reihe ist, legt eine Karte auf den Tisch und sagt „höher“ oder „tiefer“. Ruft der Spieler „höher“ muss der nächste Spieler eine höhere Karte ablegen. Bei tiefer eine kleinere Karte. Legt ein Spieler eine Karte mit dem gleichen Wert, sagt er „Doppel Hoppel“. Ab jetzt dürfen nur noch Karten des gedoppelten Wertes abgelegt werden oder ein großer Joker (Wert 7). Klar, wenn es einen großen Joker gibt, dann darf der kleine Joker nicht fehlen. Der kleine Joker ist ein Bunnie mit dem Wert 1. Diese Karte darf auf jede beliebige andere Karte gespielt werden. Das lautstarke „höher“ oder „tiefer“ entfällt hier. Der nächste Spieler darf seinerseits jede beliebige Karte legen. Auch eine weiteren kleinen Joker zum Doppel Hoppel.

Der große Joker, die 7, ist die einzige Karte, die einen Doppel Hoppel auflöst. Die 7 darf auf jede beliebige Karte gespielt werden, auch auf eine andere 7. Dabei entsteht allerdings kein Doppel Hoppel.

Jeder Spieler erhält zu Beginn 7 Karten. Kann ein Spieler nicht mehr dem geforderten „höher“, „tiefer“ oder „Doppel Hoppel“ nachkommen, scheidet er aus dieser Spielrunde aus und legt seine restlichen Karten vor sich auf den Tisch. Er kann diese, wenn er möchte, für die nächste Spielrunde behalten. Der letzte Spieler, der übrig bleibt, gewinnt die Spielrunde. Alle Karten in der Tischmitte sind seine Siegpunkte. Jede Karte zählt einen Punkt. Wer zuerst 60 Punkte hat, gewinnt.

Eine Sonderregel gibt es noch zu beachten: Gelingt es mehreren Spielern bis zur letzten Karte durchzuhalten, darf der letzte ablegende Spieler nur einen Joker legen, wenn die vorletzte Karte auch ein Joker ist. Diese Regel macht die Endphase einer Spielrunde ganz schön tricky.

Fazit

Bad Bunnies von Jacques Zeimet ist ein simples Ablegespiel ohne großen Anspruch. Nur bei den letzten beiden Karten muss man etwas aufpassen. Bad Bunnies ist daher hervorragend für Kinder ab 8 Jahren oder auch jüngere pfiffige Zocker geeignet, die den Zahlenraum von 1 bis 13 beherrschen. Und wenn es mit den Zahlen nicht so klappt, kann man sich immer noch die witzigen Hasendarstellungen merken. Bad Bunnies macht aber auch Erwachsenen Spaß.

Bad Bunnies bei Amazon kaufen

Spielbewertung für Bad Bunnies von Jacques Zeimet

Schwierigkeit Spielspaß Spielreiz Spielgrafik
Leicht mittel – hoch gut ganz witzig
Alter Spieler Spieldauer Spielpreis
ab 8 Jahre 2 – 6 20 – 30 min 8 Euro

Gesamturteil:
sterne_3_5_klein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s