17 und 4 für Fortgeschrittene

Wem das bekannte 17 und 4 zu langweilig ist, kann es ja mal mit dieser Variante probieren. Bei 8*28 sind die magischen Zahlen – wer hätte es bei diesem Namen gedacht – die 8 und die 28. Dieses Spiel gewinnt, wer am besten blufft und das meiste Glück hat.

28 oder mehr? Das Zockerspiel bleibt offen, bis niemand mehr Karten zieht

28 oder mehr? Das Zockerspiel bleibt offen, bis niemand mehr Karten zieht

Zu Beginn eines Durchgangs erhält jeder Spieler eine verdeckte Karte. Reihum werden jetzt – beginnend beim Startspieler – weitere Karten angeboten. Jeder Spieler kann, wie beim bekannten 17 und 4, genau eine Karte nehmen. Tut er dies, legt er sie offen nehmen seine verdeckte Karte. Als letzter nimmt der Teiler. Danach geht es in die nächste Runde. Die Karten wandern zum linken Spieler, der wiederum jedem Spieler eine Karte anbietet. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis kein Spieler mehr eine Karte nimmt. Kommt ein Spieler während des Kartennehmens über 28 mit den offenen Karten ist er automatisch raus. Liegen beispielsweise eine 8, 9 und 10 – also 27 – offen aus und der Spieler hat eine 2 als verdeckte Karte, bleibt er trotzdem im Spiel bis zur Wertung. Erst hier muss er sich erklären. Dadurch bleiben die Mitspieler etwas im Unklaren und der Pokerfaktor wird etwas erhöht.

Doppelte Wertung

8*28 ist ein nettes, kleines Game für Zwischendurch mit Zockerpotenzial

8*28 ist ein nettes, kleines Game für Zwischendurch mit Zockerpotenzial

Bevor ein Spieler Karten verteilt, legt er einen blauen Edelstein in die Mitte. Je mehr Karten ein Spieler nimmt, desto fetter wird der Pott. Vor der Wertung wird dieser jetzt geteilt (einmal für die 8 und einmal für die 28). Jeder Spieler dreht seine verdeckte Karte um und benennt die Wertung, an der er teilnehmen will.  Haben ein oder mehrere Spieler den genauen Wert getroffen, erhalten sie die Edelsteine. Hat niemand 8 oder 28, bekommt der Spieler, der am nächsten von unten an der Zahl dran ist, die Punkte. Hat ein Spieler einen Volltreffer gelandet und kann beide Zahlen exakt erfüllen, bekommt er den ganzen Pott. Dies geht aufgrund der Doppelfunktion der Karte 1/11. Ein Volltreffer wäre beispielsweise zweimal 1/11 und eine 6.

Fazit: 8*28 hört sich zunächst unspektakulär an, doch in dem Spiel steckt mehr Spannung als man denkt. Gerade bei vielen Spielern wird es tricky. Blufft ein Spieler oder hat er tatsächlich die 8 bzw. 28 voll? Oder ist er drüber und nimmt deshalb keine Karte mehr?  Egal, wenn die 28 exakt getroffen ist, bleibt den anderen Spielern keine Wahl: Sie müssen versuchen die 28 ebenfalls exakt zu treffen, sonst gibt es keine Wertungssteine. 8*28 entwickelt sich so zu einem ganz passablen Kartenspiel für Zwischendurch.

Vielen Dank an Zoch für das Rezensionsexemplar.

8*28 bei Amazon erwerben

Spielbewertung für 8*28 von Mike Hirtle, David L. Hoyt und Colin Morgan

Schwierigkeit Spielspaß Spielreiz Spielgrafik
leicht mittel-hoch für Zocker solide
Alter Spieler Spieldauer Spielpreis
ab 8 Jahre 3 – 6 20 min 12 Euro

Gesamturteil:

sterne_3_5_klein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s