Ein Känguru kommt selten allein

„Also passt auf, ihr Nasen“, sagt… das Beuteltier ohne Job mit kommunistischer Einstellung, das Vollversammlungen in Bussen und Bahnen abhält – sozusagen der Antagonist des Pinguins und Mitbewohner des Kleinkünstlers Marc-Uwe Kling. Wie? Ihr versteht nur Bahnhof? So ging es mir auch, bis ich im Internet die Video-Spielregel zu „Halt mal kurz“ von Kosmos anschaute. Woraufhin ich mir sofort die Känguru-Chroniken als Hörbuch kaufte. Hierzu sage ich nur eins: grandios. Doch dies soll keine Kritik des Buches werden, sondern des zugehörigen Spieles Halt mal kurz, das auf dem zweiten Band der Känguru-Trilogie beruht.

Das Spiel selbst ist recht einfach: jeder Spieler erhält zu Beginn ein paar Stresskarten. Ziel des Spiels: Alle Stresskarten loswerden – so ähnlich wie bei Mau Mau. Auch die Legeregeln sind nicht weit entfernt: Es gibt zwei Kategorien von Karten: witzige und nicht witzige. Außerdem gibt es drei verschiedene Symbole – das Känguru, den Pinguin und den Kleinkünstler. Eine ausgespielte Karte muss in der Kategorie oder im Symbol zur obersten Karte auf dem Tisch passen. Das war es schon. Im Vergleich zum Mau Mau ist bei Halt mal kurz allerdings nahezu jede Karte eine Aktionskarte.

Um einen Eindruck vom Spiel zu bekommen, schaut Euch am besten das Video an.

„Halt mal kurz“ – Eine Video-Spielanleitung from Marc-Uwe Kling on Vimeo.

Für diejenigen, die jetzt gerade keine 18 Minuten Zeit haben, erkläre ich Euch einfach kurz die Karten:

Kategorie witzig:

  • Halt mal kurz: Der Spieler mischt seine Karten und gibt die Hälfte an einen anderen Spieler mit dem Hinweis: „Halt mal kurz“
  •  Schnick-Schnack-Schnuck: Der Spieler fordert einen anderen Spieler zum Duell. Wer gewinnt, gibt dem anderen eine Karte.
  • Gruppen-Schnick-Schnack-Schnuck: Dito. Nur alle nehmen teil.
  • Vollversammlung: Alle stimmen ab, wer wem eine Karte gibt.
  • Ach – mein, dein…: Tausche mit jemandem die Karten.
  • Der Kommunismus: Alle Karten auf den Tisch. Mischen. Umverteilen.
  • Not-to-do-Liste: Abwehrkarte. Wird einfach dazwischengeworfen.
Kategorie nicht witzig:
  • Der Kapitalismus: Wer die meisten Karten hat, bekommt noch zwei dazu.
  • Nazi: Auf eine ausgespielte Nazi-Karte müssen alle Spieler möglichst schnell mit der flachen Hand draufschlagen. Wer zuletzt draufschlägt, bekommt eine Karte vom Na(ch)zi(eh)-Stapel.
  • Die Polizei: Sieht dem Nazi zum Verwechseln ähnlich. Wer draufhaut, muss eine Karte ziehen.

Außerdem gibt es noch die Razupaltuff-Karte. Sie ist in diesem Spiel die Ars…-Karte. Sie kann nicht ausgespielt und nicht abgelegt werden. Sie kann nur mithilfe von Aktionskarten weitergegeben werden. Zusammen bilden diese Karten – es gibt insgesamt 60 Stresskarten – das Spiel.

Halt mal kurz ist total witzig, auch wenn man nur Nicht-witzig-Karten in der Hand hat. Die Regeln sind easy und man kann im Prinzip sofort loslegen. Zu Beginn sind die Karten etwas eigenartig und die Frage kommt gelegentlich auf: „Was soll das?“ Doch Halt mal kurz überzeugt selbst größte Miesepeter innerhalb kürzester Zeit. Es ist ein Spaß- und Blödel-Spiel. Wer keinen Spaß versteht, sollte die Finger von dem Spiel lassen. Es wird ihn nicht glücklich machen. Alle anderen Spieler werden an diesem Kartenspiel ihre wahre Freude haben. Je später der feuchtfröhliche Abend, desto mehr Spaß. Für alle Marc-Uwe-Kling-Fans ist Halt mal kurz ein absolutes Muss.

Das Spiel gibt es in Marc-Uwe`s Onlinshop.

Spielbewertung für Halt mal kurz von Marc-Uwe Kling

Schwierigkeit Spielspaß Spielreiz Spielgrafik
sehr leicht riesig immer wieder passt zum Spiel
Alter Spieler Spieldauer Spielpreis
ab 8 Jahre 3 – 5 20 min 11 Euro

Gesamturteil:

 sterne_5_klein
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s