Dumm-dumm gib mir Gum-Gum

Aus „Nachts im Museum“ wissen wir, dass große Statuen von den Osterinseln auf Gum-Gums stehen. Doch woher nehmen und nicht stehlen? Huch hat hierauf eine passende Antwort gefunden. Mit der Gum-Gum-Maschine von Stefan Dorra und Ralf zur Linde entstehen die begehrten bunten Kaubonbons für den Südseeinselbewohner.

Ist die Gum-Gum-Maschine bestückt, kann es losgehen: Schieber oben links einstellen und Gums produzieren

Ist die Gum-Gum-Maschine bestückt, kann es losgehen: Schieber oben links einstellen und Gums produzieren

In dem Brettspiel Gum Gum Machine übernehmen die Spieler die Rolle eines Laborpraktikanten. Bevor man jedoch mit der Produktion von Gum-Gums starten kann, sollte man einen Blick in die Bedienungsanleitung der Maschine werfen. Denn zunächst muss die Maschine entsprechend präpariert werden. Dazu gibt es für die einzelnen Maschinenteile verschiedene Bauelemente, die eingesetzt werden können. Auf diese Weise produziert die Maschine in jeder Spielrunde anders Gum-Gums und es wird nicht langweilig.

Sind alle Kesselabdeckungen, Schieber, Schalter und so weiter platziert, kann das Spiel losgehen. Der Startspieler schiebt an der Gum-Gum-Maschine den Startschieber auf ein beliebiges Feld und wirf einen Blick auf die Zahl, die unter dem Spielstein im Startschieber erscheint. Er sucht sich auf dem Feld den entsprechenden Schalter mit der gleichen Zahl und aktiviert ihn. Jetzt wird einfach den Rohrleitungen der Gum-Gum-Maschine gefolgt. Trifft die Rohrleitung auf ein Gum, darf sich der Spieler das Gum nehmen, sofern er diese Farbe noch nicht hat. Ist unter dem Gum ein Aktionsfeld, wird zur entsprechenden Stelle auf dem Spielplan gesprungen und die Aktion ausgeführt. Ist unter dem genommenen Gum kein Aktionsfeld angedeutet, geht es einfach entlang der Rohrleitung weiter zum nächsten Gum. Hier gelten die gleichen Bedingungen wie zuvor. Dies macht man solange, bis man entweder ein schwarzes Gum genommen hat oder der Spielzug einfach nicht mehr weiter geht.

Das Gum-Gum-o-meter zeigt an, wie viele Punkte es für das Gum-Gum gibt. Aber Vorsicht: Es gibt zwei davon. Immer das richtige Messwerkzeug benutzen.

Das Gum-Gum-o-meter zeigt an, wie viele Punkte es für das Gum-Gum gibt. Aber Vorsicht: Es gibt zwei davon. Immer das richtige Messwerkzeug benutzen.

Die Spieler sammeln solange Gums, wie sie möchten. Zum Abschluss eines Gum-Gums benötigt man ein schwarzes Gum. Jetzt wird noch mit dem Gum-Gum-o-meter geschaut, wie wertvoll das produzierte Gum-Gum ist. Je nach Anzahl der verschieden farbigen Gums gibt es mehr oder weniger Punkte. Hat ein Spieler 30 Punkte erreicht, endet das Spiel.

Zu Beginn des Spiels ist die Gum-Gum-Maschine quasi unerforscht. Man weiß also nicht, was sich unter den einzelnen Gums befindet und wie die Maschine genau funktioniert. Im Laufe des Spiels erfährt man mehr und mehr zur Funktionsweise und kann seine Produktionswege genauer steuern. Man sollte also auch bei den Zügen der Mitspieler genau aufpassen, welche Rohrleitung wohin führt und zu welchem Aktionsfeld man kommt. Es ist wie im richtigen Leben: Je besser ein Spieler die Maschine kennt, umso bessere Gum-Gums kann er produzieren.

Gum Gum Machine ist vor allem ein Merk- und Denkspiel, das allerdings nicht allzu schwierig ist. Die Altersangabe mit 8 Jahren ist daher voll in Ordnung. Vielmehr ist es wie beim Memory – die Kinder haben meist schneller heraus, wie die Maschine funktioniert als die Erwachsenen. Die grafische Gestaltung des Spiels ist exzellent, das Spiel sehr wertig gemacht. Durch den variablen Spielaufbau sieht die Maschine jedes mal anders aus, sodass sich auch mehrere Partien hintereinander spielen lassen. Die Betriebsanleitung der Maschine ist anschaulich und leicht zu lesen, zumal die Autoren in Person von Professor D. und Professor L. selbst durch die Anleitung führen.

Vielen Dank an Huch für das Rezensionsexemplar.

Gum Gum Machine bei Amazon kaufen

Spielbewertung für Gum Gum Machine von Stefan Dorra und Ralf zur Linde

Schwierigkeit Spielspaß Spielreiz Spielgrafik
leicht hoch hoch super
Alter Spieler Spieldauer Spielpreis
ab 8 Jahre 2 – 4 30 min 32 Euro

Gesamturteil:

sterne_4_5_klein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s